Geschichtspreise "Herzog von Arenberg"

Die Arenberger Geschichtspreise werden alle zwei Jahre von der Arenberg Stiftung vergeben, um Veröffentlichungen auszuzeichnen, die in exzellenter und innovativer Weise zum Verständnis der Geschichte, Kultur und Geistestradition Europas beitragen. Werke, die einen originellen und breiten Ansatz haben und gleichermassen sich an eine gelehrte und eine breite Öffentlichkeit wenden, können eingereicht werden.

Der Arenberger Europäische Geschichtspreis

Der Arenberger Europäische Geschichtspreis, der mit 4.000 Euro dotiert ist, wird für das beste Werk vergeben, das neues Licht auf die europäische Geschichte wirft. Der Auswahlausschuss, der von den Mitgliedern des wissenschaftlichen Kuratoriums der Arenberg Stiftung gebildet wird, legt einen besonderen Augenmerk auf Arbeiten zu den ehemaligen Siebzehn Provinzen der Niederlande, zum Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation (insbesondere zum Rheinland und Westfalen) und zu Nordfrankreich oder auf Werke, die eine komparatistische Herangehensweise haben.

Der Arenberger Hausgeschichtspreis

Der Arenbeger Hausgeschichtspreis, der mit 1.000 Euro dotiert ist, wird für das beste Werk vergeben, welches auf den Sammlungen des Hauses Arenberg fußt, die sich unter anderem in Arras, Brüssel, Cambrai, Douai, Düsseldorf, Edingen/Enghien, Koblenz, Löwen, Osnabrück, Paris, Salzburg und Wien befinden.

 

Bisherige Gewinner

2018
Dr. William D. Godsey
Mr. Roel Roegiers und Mr. Daniël De Kimpe

2016
Mr. Patrick Dassen
Dr. Iason Jongepier

2014
Prof. dr. Christopher Clark
Lic. Sander Berghmans

2012
Prof. dr. Emiel Lamberts, KU Leuven 
Dr. Peter Winzen, Parsberg, Oberpfalz 

2010
Dr. Martin Wrede, Giessen 
Lic. Hans Baeté, Gent 

2008
Dr. Thomas Weber, Princeton, NJ 
Dr. Bertrand Goujon, Lyon 

2006
Capilla Flamenca, Leuven - www.capilla.be 
Lic. Mirella Marini, Bruxelles

2004
Prof. dr. Wilhelm Janssen, Düsseldorf
Generaal-vlieger Guy van Eeckhoudt, Hamme-Mille

2002
Prof. dr. Wim Blockmans, Leiden
De heer Michaël Schmidt, Bentheim, Emsland

2000
Prof. dr. Karl Ferdinand Werner, Rottach-Egern
Lic. Christine Maes, Gent

1998
Dr. Natalie Petiteau , Avignon

1996
Prof. dr. Raoul Bauer, Leuven
Kapelaan Rainer Justen, Wershofen

1994
Prof. dr. Heribert Müller, Frankfurt-am-Main
Prof. dr. Jean-Marie Duvosquel, Brussel

1992
Prof. dr. John Everaert - Prof. dr. Eddy Stols, Gent-Leuven
Lic. Bart Minnen, Leuven

 

Mitglieder des Kuratoriums der Preise ‘Herzog von Arenberg’:

Prof. dr. Wim Blockmans, Gent - Leiden
Prof. dr. Claude-Isabelle Brelot, Lyon II - Paris
Prof. dr. Jean-Marie Cauchies, Brussels
Prof. dr. Hilde De Ridder-Symoens, Gent
Prof. dr. Jeroen Duindam, Leiden
Prof. dr. Michael Gehler, Hildesheim-Wien
Prof. dr. Elodie Lecuppre-Desjardins, Lille
Prof. dr. Matthias Müller, Mainz
Marquis Olivier de Trazegnies, Corroy-le-Château
Prof. dr. Thomas Weber, Aberdeen

Palais des Académies, Brussels

Palais des Académies, Brüssel

 

Frühere Aktivitäten

21 November 2018

XIV. Verleihung der Arenbergpreise für Geschichte, Brüssel

Die Preisverleihung wird traditionsgemäß im Palais des Académies in Brüssel stattfinden.

weiterlesen >

Geschichtspreise "Herzog von Arenberg" Preisverleihung

16 November 2016

XIII. Verleihung der Arenbergpreise für Geschichte

This year's laureates are Dr. Patrick Dassen and Dr. Iason Jongepier.

weiterlesen >

Geschichtspreise "Herzog von Arenberg" Preisverleihung

14 November 2014

XII. Verleihung der Arenbergpreise für Geschichte

This year's laureates are Sander Berghmans and Christopher Clark.

weiterlesen >

Geschichtspreise "Herzog von Arenberg" Preisverleihung

23 November 2012

XI. Verleihung der Arenbergpreise für Geschichte

Opening words by minister of State Mark Eyskens and prof. dr Hilde De Ridder - Symoens, chair of the Awards Committee.   Presentation of the work by Peter Winzen, “Im Schatten Wilhelms II. Bülows und Eulenburgs Poker um die Macht im Kaiserreich”, SH Verlag, 2011 by prof. Thomas Weber. Speech by laureate

weiterlesen >

Geschichtspreise "Herzog von Arenberg" Preisverleihung

5 November 2010

X. Verleihung der Arenbergpreise für Geschichte & Konferenz ‘Russia-Europe, a partnership for the future ?’

Award of the Prizes for History "Duke d'Arenberg" combined with a conference about ‘Russia-Europe, a partnership for the future ?’ Symposium and Conference organised in partnership by the Arenberg Foundation, the Katholieke Universiteit Leuven (KUL) and the Université Catholique de Louvain (UCL) with the Chamber of Commerce of Belgium- Luxembourg for Russia and Belarus.

weiterlesen >

Konferenzen Geschichtspreise "Herzog von Arenberg" Preisverleihung